Bildung und Teilhabe

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die Arbeitslosengeld II oder Sozialgeld erhalten, haben grundsätzlich einen Rechtsanspruch auf nachstehende Bildungs- und Teilhabeleistungen.

  • Für Schülerinnen und Schüler und für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen, können die entstehenden Kosten für eintägige Schul- und Kindertagesstätten-Ausflüge und für mehrtägige Klassen- und Kindertagesstätten-Fahrten übernommen werden,

  • Für die Ausstattung mit persönlichem Schulbedarf (z. B. Schulranzen, Schreib-, Rechen- und Zeichenmaterialien), wird Schülerinnen und Schülern zweimal im Schuljahr ein Zuschuss gezahlt: zu Beginn des Schuljahres 70 Euro und jeweils im Februar darauf 30 Euro - insgesamt 100 Euro. Wenn Kinder erst im Verlaufe des jeweiligen Schuljahrs erstmalig oder aufgrund einer Unterbrechung ihres Schulbesuches erneut in eine Schule aufgenommen werden, werden 70 Euro, wenn der erste Schultag in den Zeitraum von August bis Januar des Schuljahres fällt, oder 100 Euro gezahlt, wenn dieser Tag in den Zeitraum von Februar bis Juli des Schuljahres fällt.

  • Schülerbeförderungskosten für Schülerinnen und Schüler,

  • Lernförderung für Schülerinnen und Schüler,

  • Zuschuss zur gemeinsamen Mittagsverpflegung für Schülerinnen und Schüler und für Kinder, die eine Kindertageseinrichtung besuchen oder für die Kindertagespflege geleistet wird (der Eigenanteil der Eltern liegt bei 1,- Euro pro Tag),

  • Für Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres können monatlich 10,- Euro für Vereins-, Kultur- oder Freizeitangebote gewährt werden.

 

 Schülerinnen und Schüler sind alle Personen, die:

  • noch keine 25 Jahre alt sind,

  • eine allgemeinbildende oder berufsbildende Schule besuchen und

  • keine Ausbildungsvergütung erhalten.